Musterdepot 2015

Das Depot wird seit 2006 auf aktienboard.com geführt. Ziel war und ist es, nur durch Stockpicking überwiegend deutscher Nebenwerte bei möglichst guter Nachvollziehbarkeit (wenig Transaktionen) und breiter Streuung eine zweistellige Rendite zu erzielen.

zum Musterdepot 2015
track record (inklusive Dividenden):
2006 (ab 1.11.) 8,28%
2007 64,78%
2008 -21,75%
2009 95,03%
2010 72,60%
2011 – 1,86%
2012 39,39%
2013 44,97%
2014 19,19%

1.11.2006 bis 31.12.2014: 1010,9%

37 Antworten auf Musterdepot 2015

  1. pantarhei sagt:

    Alle Positionen wurden aus 2014 unverändert übernommen mit Ausnahme von cat oil.
    Für die Aktie soll das Übernahmeangebot angenommen werden, was sich im Musterdepot nicht nachbilden läßt.
    Innotec wird ebenfalls unverändert wieder aufgenommen, sobald die gehandelte Stückzahl in Frankfurt den Kauf technisch zuläßt.

  2. pantarhei sagt:

    Kauf Hannover Rück
    Bereits im Oktober kündigte das Unternehmen an, überschüssiges „faules“ Kapital an die Aktionäre zurückzugeben:
    „Hannover – Die Hannover Rück will ihr überschüssiges Kapital zum Teil über Aktienrückkäufe an die Anteilseigner zurückgeben. „Wir haben zu viel faules Kapital herumliegen. (…) Wir werden unser Kapital nach unten managen“, sagte Vorstandschef Ulrich Wallin am Donnerstag auf einem Investorentag. „Dabei werden wir auch Aktienrückkäufe in Erwägung ziehen.“

    An erster Stelle stünden aber Sonderdividenden. Der weltweit drittgrößte Rückversicherer habe schon jetzt mehr als eine Milliarde Euro zu viel Kapital, das er nicht sinnvoll für sein Kerngeschäft einsetzen könne, räumte Wallin ein.“

    Allein eine Vollausschüttung des Gewinns aus dem gerade abgelaufenen Geschäftsjahr würde ein Dividende von ca. 7€ ausmachen. Ich spekuliere daher auf weiter steigende Kurse im Dividendenzyklus, obwohl die Analysten überwiegend vor einer zu hohen Bewertung warnen.

  3. pantarhei sagt:

    Verkauf SHW: Die starken Kurse der Jahresanfangsrallye nutze ich, um ein wenig Cash und einen freien Slot für spätere, mögliche Konsolidierungskäufe aufzubauen.
    SHW war in der Vergangenheit besonders schwankungsfreudig und ist unter den Automobilzulieferern wohlwollend bewertet.

  4. pantarhei sagt:

    Aufstockung: bet-at-home
    Die Aktie gehört zu den Favoriten des Jahres 2015. Die Korrektur nach dem Anstieg auf eines neues Jahreshoch scheint mir rein technisch bedingt, so dass sich die Chance auf einen zusätzlichen kurzfristigen Trade ergibt.

  5. pantarhei sagt:

    Das Musterdepot partizipierte an der Jahresanfangsrallye und rentiert Anfang Februar bereits in der Zielzone mit einer zweistelligen Wertentwicklung.
    Für gewöhnlich fällt die Rendite im Laufe des Jahres wieder deutlich hinter diesen Bereich zurück, und die Performance muss zum Jahresende „ein zweites Mal verdient werden“.

    In einem realen Depot würde ich gestaffelt Teilgewinne mitnehmen, um bei einer Korrektur zurückkaufen zu können. Dies ist hier im Aktienboard-Musterdepot technisch nicht möglich.
    Vielleicht werde ich, sobald ein Slot für Transaktionen frei wird, durch gleichzeitige Verkäufe und reduzierte Käufe des gleichen Wertes diese Strategie nachbilden.

  6. pantarhei sagt:

    Die eingeschränkten Handlungsmöglichkeiten im Musterdepot haben sich in den vergangenen Jahren oft als Vorteil erwiesen. In fast jedem Jahr schnitt es besser ab, als mein sehr intensiv geführtes Realdepot.
    Wer dennoch Interesse an einer filigranen Steuerung der Positionsgrößen und an einer flexibleren Tradingstrategie hat, kann sich mein wikifolio Aschenputtell ansehen.

  7. pantarhei sagt:

    Reduzierung bet-at-home:
    Eine neue europäische Steuerregelung, die es ermöglicht, online Umsätze nicht im Land des Anbieters, sondern im Land des Kunden zu besteuern, könnten sich negativ auf das EBIT von bet-at-home ab dem laufenden Jahr auswirken.
    Ich gebe deshalb die doppelte Depotgewichtung auf und halte nur die Basisposition weiter.

  8. pantarhei sagt:

    Mit dem frei gewordenen Slot stehen demnächst Reduzierungen in einzelnen Positonen an.
    Ich werde also gleichzeitig Verkäufe und Käufe in der selben Aktie tätigen.

  9. pantarhei sagt:

    Kauf: Stada wurde von der Rubelabwertung hart getroffen. Nach hohen Abschreibungen in 2014 wird auch im laufenden Jahr mit fehlenden Ergebnisbeiträgen aus dem Russlandgeschäft gerechnet.
    Der Kauf ist antizyklisch motiviert und beruht auf der Annahme, dass in diesem Jahr nur noch geringe Abschreibungen aus Währungsrelationen anfallen, und ab 2016/17 die Situation sich soweit normalisieren wird, dass Stada auf den Wachstumspfad zurückkehren wird.
    Ich gehe von einer mehrjährigen Haltedauer aus.

  10. pantarhei sagt:

    Verkauf sixt Vz:
    Wie angekündigt, möchte ich etwas Cash aufbauen.
    Die Rallye an den Börsen hat zwar in der Geldpolitik der EZB ihre objektive Begründung, dennoch mahnt die zunehmende Dynamik zur Vorsicht.

    Ich würde sixt gern in geringerer Stückzahl unwesentlich unter dem heutigen Verkaufskurs zurückkaufen.

  11. pantarhei sagt:

    Verkauf: Hannover Rück meldete heute die erwartet starken Zahlen.
    zur Meldung
    Nach der vollmundigen Ankündigung fällt die Sonderdividende von 1,25€ für meinen Geschmack enttäuschend aus.
    Der Markt sieht dies anders und bietet freundliche Kurse für einen Ausstieg an.

  12. pantarhei sagt:

    Aufstockung: Lang&Schwarz bietet mit >7% eine hoch attraktive Dividendenrendite, wie sie sonst nicht mehr auf dem Kurszettel zu finden ist.
    Der für gewöhnlich auf Understatement bedachte Vorstand äußerte sich über den Verlauf des ersten Quartals erfreut. Dividende und news flow sollten den Kurs steigen lassen, sobald M.M.Warburg mit ihre Verkäufe abgeschlossen hat.

  13. pantarhei sagt:

    Verkauf: Volkswagen VZ
    Die Aktie ist immer noch moderat bewertet. Dennoch ist mir der Anstieg mit 30% seit Jahresanfang zu steil.
    In einem Realdepot würde ich nur 1/3 – 1/2 der Position verkaufen, so wie ich es im wikifolio durchführe. Aschenputtell

  14. pantarhei sagt:

    Kauf: Isaria Wohnbau
    Der münchner Bauträger profitiert von niedrigen Hypothekenzinsen und damit einhergehend dynamisch steigenden Immobilienpreisen.
    Das heute gemeldete Jahresergebnis liegt über den Erwartungen.

  15. pantarhei sagt:

    Kauf: 2G energy
    Nach dem Boomjahr 2014 führte die Sorge um den Auftragsbestand zu einer deutlich reduzierten Bewertung der 2G energy. Gestern konnte das Unternehmen gute Vertriebserfolge melden.

  16. pantarhei sagt:

    Verkauf: advanced vision tec notiert heute ex Dividende (1$). Da die Ausschüttung ein wesentlicher Kurstreiber war, rechne ich mit zunächst sinkenden Notierungen.
    Im Branchenvergleich maschine vision weist AVT weiterhin die günstigste Bewertung aus.
    Hinweis: Das wikifolio „Aschenputtell“ ist inzwischen investierbar.

  17. pantarhei sagt:

    Kauf energiekontor: Die überraschenden Kursabschläge bei energiekontor nutze ich für einen Kauf mit relativ kurzfristiger Perspektive. Mit knapp 5% Dividenrendite (60 Cent) gehört das Unternehmen inzwischen schon zu den „Dividendenriesen“.
    Das Umfeld für den Windenergieprojektierer mit hohem Eigenbestand ist denkbar günstig, seit die Versicherungsbranche auf der Suche nach Rendite die regenerativen Energien entdeckt hat.

  18. pantarhei sagt:

    Die Dynamik der Aktienrallye macht mich schwindelig. Ich reduziere die Investitionsquote durch den gleichzeitigen Kauf und Verkauf von Positionen.

  19. pantarhei sagt:

    Kauf: Das Management von Allgeier sieht eine deutliche Diskrepanz zwischen der Marktkapitalisierung (161 Mio) und dem Wert der Unternehmensteile ( 330-400 Mio ./. 30 Mio Fremdkapital).
    „Die Gesellschaft erörtert deshalb zusammen mit ausgewählten Investmentbanken Optionen, die Zusammensetzung des Beteiligungsportfolios klarer und für den Kapitalmarkt attraktiver zu gestalten. In diesem Zusammenhang prüft die Gesellschaft neben der laufenden Akquisitionstätigkeit auch den Verkauf oder die Verselbständigung von Teilen des Portfolios am Kapitalmarkt.“ zur Meldung

    In dem weit schwierigeren Umfeld 2008 gelang Allgeier mit dem Verkauf der Leiharbeitssparte ein äußerst attraktiver Exit.

  20. pantarhei sagt:

    Kauf: Paragons Wachstumsinitiativen werden Früchte tragen. Der Nachrichtenfluß aus dem Unternehmen ist vielversprechend.
    Im März meldete das Unternehmen eine Kooperation bezüglich Lithium-Ionen-Batterien für Gabelstapler als neues Einsatzgebiet der Batteriepacks.
    Heute konkretisiert paragon seine Pläne zur Aufnahme der Produktion von Luftgütesensoren in China im Herbst 2015.

  21. pantarhei sagt:

    Verkauf Haemato: Die Zahlen zum ersten Quartal liegen deutlich unter Vorjahr. Zwar soll der Rückstand durch höhere Volumina im Laufe des Jahres aufgeholt werden, aber rechne eher mit einer Durststrecke für die Aktie insbesondere nach der Dividendenausschüttung.

  22. pantarhei sagt:

    Kauf: GBS Asset Management
    Die Gesellschaft meldet heute eine Anhebung der Dividende für 2014 auf 1,25€.
    Die Dividende ist in dieser Höhe nicht nachhaltig, da letztmalig aus dem steuerlchen Einlagenkonto ausgeschüttet werden kann. Allerdings verliefen die ersten Monate des Geschäftsjahres 2015 sehr viel versprechend ( Ergebnis pro Aktie 40 €-Cent per 30.4.15),
    so dass man auch im nächsten Jahr auf eine wiederum attraktive Rendite hoffen darf.

  23. pantarhei sagt:

    Verkauf: Schweizer nur um einen Slot frei zu bekommen.

    Kauf: Gerry Weber. Der einstige Börsenliebling musste gestern zum wiederholten Mal eine Gewinnwarnung aussprechen und wird heute mit 30% Kursverlust bestraft. Ich setze darauf, dass das Unternehmen langfristig auch beim Ergebnis auf den Wachstumspfad zurückfinden wird.

  24. pantarhei sagt:

    Langsam wird die Zeit reif, um freie Mittel einzusetzen.
    Aus technischen Gründen ist es erforderlich, einen Slot freizumachen, bzw. zur Aufstockung einer Postion diese zunächst zu veräußern und dann in größerer Stückzahl zurückzukaufen.
    Ich erwäge diesen Schritt z.B. bei Allgeier.

  25. pantarhei sagt:

    Verkauf: Stada hat meine Erwartungen erfüllt. Für weitere Kurssteigerungen könnten regelmäßig aufflammende Übernahmespekulationen sorgen.
    Wir brauch aber den freien Slot, um eine alte Bekannte ins Depot aufzunehmen.

    Kauf: Schaltbau wächst im Moment durch Akquisitionen nur beim Umsatz. In den kommenden Jahren sollten aber die Früchte der Expansion geerntet werden können. Ich setze darauf, dass Dr. Cammann sein ursprüngliches Ziel von 5€ Ergebnis pro Aktie mit Verspätung langfristig erreichen wird.

  26. pantarhei sagt:

    Schnelle Gewinne reizen einfach zu Gewinnmitnahmen.
    Verkauf Schaltbau mit fast 20% Plus in nur 3 Wochen.

  27. pantarhei sagt:

    Schön, an einem solchen Tag einen freien Slot zu haben.
    Kauf: Helma erfüllt seit Jahren zuverlässig die ehrgeizigen Wachstumsprognosen.
    Auch das Halbjahresergebnis fiel wiederum gut aus und führte den Kurs >39€.
    Von der Abwertung des Yuan ist Helma nicht unmittelbar betroffen.

  28. pantarhei sagt:

    Bei paragon nehme ich Gewinne mit, um einen freien slot zu erhalten.
    Der Autozulieferer konnte sich dem negativen Branchentrend entziehen und haussierte regelrecht in den letzten Tagen.

    Für paragon nehme ich c-quadrat ins Mutserdepot. Der Dividendenriese ( zuletzt 3€) startet ab dem 14.September ein Aktienrückkaufprogramm über die Börsen Frankfurt und Wien in Höhe von bis zu 5% des Grundkapitals. Da der Freefloat derzeit nur 10,5% beträgt, sollte das ARP mit steigenden Kursen einhergehen.

  29. pantarhei sagt:

    Verkauf Gerry Weber. Das Unternehmen enttäuscht auch mit den Zahlen zum 3. Quartal. Der Transformationsprozess, mit dem der Vorstand das Unternehmen auf den Wachstumspfad zurückführen möchte, soll 18-24 Monate in Anspruch nehmen.

  30. pantarhei sagt:

    Verkauf Porsche: Die Folgen des Skandals um manipulierte Abgastests in den USA sind kaum absehbar. Sind weitere Regionen betroffen? Wie wird sich der Imageschaden auf die Absatzzahlen auswirken?
    Nachdem der Prozessmarathon für Porsche bisher ohne Schaden abgearbeitet werden konnte, rollt jetzt eine Prozesslawine auf Volkswagen zu, bei denen mit es mit Sicherheit zu hohen Bußgeldern kommen wird.

  31. pantarhei sagt:

    Kauf Dr. Hönle
    Das Unternehmen berichtete sehr gute QIII-Zahlen und der Kurs konnte in der Folge auf 27€ zulegen.
    Die allgemeine Marktschwäche bietet nun Gelegenheit, wieder günstig einzukaufen.

    Außerdem konnten die zu 54,35€ veräußerten Schaltbau Aktien deutlich tiefer zurückgekauft werden.

  32. pantarhei sagt:

    Schieflage GBS: Das Unternehmen hinterließ auf der Hauptversammlung anscheinend keinen guten Eindruck. Nach dem sehr guten 1. Quartal lief das 2. und 3. Quartal schwach. Im Rest des Jahres könnte es wieder besser laufen.
    Jetzt zeigt sich, dass der Titel mit nur 427.000 viel zu markteng für ein Musterdepot ist.
    Der Spread zwischen Geld- und Briefkurs liegt aktuell bei 70%.
    Ich werde deshalb keine Verkaufsorder aufgeben, aber den Titel beim Neustart 2016 nicht wieder ins Musterdepot kaufen.

  33. pantarhei sagt:

    Verkauf Baywa: Die Baader Bank rechnet mit einem weiteren schwachen Quartal und hält die Jahresziele für nicht mehr erreichbar.
    Sollte das Unternehmen Analysten früher und besser informieren als den Kapitalmarkt, so wäre dies ein schwerwiegender Einwand gegen ein Investment.

    Bitte den vorangehenden Kommentar zu GBS beachten.

  34. pantarhei sagt:

    Kauf Dürkopp Adler:

    Der Hersteller von Industrienähmaschinen meldet in seiner Zwischenmitteilung deutlich zweistelliges Wachstum bei Umsatz, Ertrag, Auftragseingang und Nettofinanzmittelbestand.

  35. pantarhei sagt:

    Verkauf: isaria reduzierte im Bericht zum dritten Quartal das Gewinnziel für das laufende Jahr deutlich. Zugleich wurde die Prüfung strategischer Optionen angekündigt. Das könnte auf eine Kapitalerhöhung hinauslaufen.

    Zukauf: Energiekontor hat seine Ziele für das Projektgeschäft für 2015 erreicht. Wenn ein guter news flow mit Kursschwäche zusammenfällt, drängen sich Käufe auf.

  36. pantarhei sagt:

    Verkauf Dr. Hönle: Mein Tradingkursziel wurde erreicht, bzw. übertroffen.

  37. pantarhei sagt:

    Das Börsenjahr 2015 beendet das Musterdepot mit einer Performance von 35% inklusive der vereinnahmten Dividenden.
    Krasse Schieflagen wie GBS und leichtere Missgriffe mit Porsche und Gerry Weber konnten dank der Streuung auf 13-15 Werte gut ausgeglichen werden.
    Im direkten Vergleich konnte das erstmals investierbare wikifolio Aschenputtell die Zertifikategebühr und Performancefees verdienen und einen kleinen Mehrwert erarbeiten. Es schloß das Jahr mit 39,39% im Plus.

Schreibe einen Kommentar