Musterdepot 2014

Das Depot wird seit 2006 auf aktienboard.com geführt. Ziel war und ist es, nur durch Stockpicking überwiegend deutscher Nebenwerte bei möglichst guter Nachvollziehbarkeit (wenig Transaktionen) und breiter Streuung eine zweistellige Rendite zu erzielen.

zum Musterdepot 2014
track record (inklusive Dividenden):
2006 (ab 1.11.) 8,28%
2007 64,78%
2008 -21,75%
2009 95,03%
2010 72,60%
2011 – 1,86%
2012 39,39%
2013 44,97%

1.11.2006 bis 31.12.2013: 832%

17 Antworten auf Musterdepot 2014

  1. pantarhei sagt:

    Alle Positionen werden mit gleicher Stückzahl aus 2013 übernommen. aktienboard.com, wo das virtuelle Mutserdepot geführt wird, erlaubt Käufe nur, wenn entsprechende Stückzahlen real an der Börse gehandelt wurden.
    Die Wiederaufnahme von petrotec und heliad kann sich daher verzögern.

  2. pantarhei sagt:

    Kauf: Schweizer Electronic hat die Profitabilität im Geschäftsjahr 2013 deutlich gesteigert. Das EBIT wuchs um 88% auf 9,8Mio€. Die Ebitmarge liegt mit 9,6% (Vorjahr 5,2%) deutlich oberhalb der letzten Prognose.
    Der Auftragseingang stieg um 78%, der Auftragsbestand liegt mit dem Faktor 1,26 über dem Umsatz. Ich gehe daher davon aus, dass der Aufschwung auch in 2014 anhalten wird.

  3. pantarhei sagt:

    Gewinnwarnung petrotec:
    Wartung und Ausbau einer zentralen Produktionsanlage dauerte länger als geplant. Durch den Produktionsausfall wird petrotec 2013 das zuletzt angehobene Margenziel nicht erreichen.
    Kurzfristig belastet dies den Kurs. Der Einmaleffekt beeinträchtigt den Unternehmenswert natürlich nicht. Die Aktie bleibt im Musterdepot.

  4. pantarhei sagt:

    Verkauf energiekontor: Die Aktie hat bisher unsere Geduld kaum belohnt und konnte trotz allgemeiner Hausse nicht zulegen. Jetzt kommt ein negatives Sentiment für den Sektor belastend hinzu: Im letzten halben Jahr meldeten mit Windreich, prokon und windwärts gleich 3 Projektierer Insolvenz an.

  5. pantarhei sagt:

    Kauf: Die Deutsche Rohstoff AG trennt sich von einem Öl- und Gasfeld für 200 Mio$.
    Der Käufer hat bereits eine Anzahlung von 18 Mio getätigt, so dass der Abscluss des Geschäfts sehr wahrscheinlich ist.
    Laut des Studienupdates von Fist Berlin soll der Verkauf nach Steuern 21€ pro Aktie Gewinn in die Kasse spülen. Vielleicht wird es eine Sonderdividende geben?

  6. pantarhei sagt:

    Verkauf: Auch innerhalb der Droege-Gruppe mit neuer Führung bleibt H&F ein Unternehmen, das beständig enttäuscht. Höft & Wessel AG startet schwach ins Jahr 2014

  7. pantarhei sagt:

    Kauf: bet-at-home.com Die Gesellschaft meldete gestern sensationelle Zahlen für das erste Quartal. zur Meldung
    Besonders die Kostendisziplin bei den Werbeausgaben beflügelte das Ergebnis. Diese dürfte sich allerdings während der Fußball-WM deutlich relativieren, da dieses Großereignis die beste Gelegenheit bietet, Neukunden zu gewinnen.
    Man darf gespannt sein, wie das Unternehmen die üppigen liquiden Mittel einsetzen wird. Den US-Markt für Casinowetten soll das Management als mögliches Expansionsziel ins Auge gefasst haben.

  8. pantarhei sagt:

    Verkauf: Petrotec rutscht im ersten Quartal in die Verlustzone.
    zur Meldung
    Nur das unetere Ende der sehr breiten Prognosespanne scheint noch erreichbar. Ein Rückgang des EpA auf 3 Cent ( 2013: 16,3 Cent) ist als optimistisch anzusehen. Wenn die erhoffte Entspannung der Beschaffungspreise nicht eintritt, ist zum Halbjahr eine weitere Gewinnwarnung wahrscheinlich.

  9. pantarhei sagt:

    Kauf: Lang&Schwarz
    Die spannendste Innovation zur Demokratisierung der Börsen seit Gründung der Discoutbroker heißt wikifolio. Die Anlagestrategien engagierter Trader werden in Zertifikate gegossen und für interessierte Anleger investierbar. Die Produkte sind vollkommen transparent, da alle Positionen und Transaktionen einsehbar sind.
    Trotz der rechtlichen und technischen Komplexität hat die wikifolio Financial Technologies GmbH die Plattform erfolgreich etablieren können, und wikifolios erfreuen sich rasch wachsender Beliebtheit.
    L&S legt die wiki-Zertifikate auf und betreibt den Handelt und das notwendige Hedging am Referenzmarkt.
    Bereits im Geschäftsjahr 2013 sind deutlich positive Effekte auf das L&S-Ergebnis erkennbar. Im ersten Quartal 2014 zeigt dieses Wachstum eine erstaunliche Dynamik. zur Zwischenmitteilung

  10. pantarhei sagt:

    Tausch Sixt Stamm- in Vorzugsaktien. Die VZ weisen eine um 0,7% höhere Dividendenrendite auf.

  11. pantarhei sagt:

    Verkauf: Nach den Jubelmeldungen um den profitablen Verkauf des Gas-/Ölfeldes in den USA enttäuscht das Unternehmen heute mit Abschreibungen auf das Wolframgeschäft, das nun ebenfalls, aber wahrscheinich mit Verlust, veräußert werden soll.
    Das operative Geschäft kommt vorübergehend zum erliegen, wird aber mit einer neuen Gesellschaft unter der alten Tekton-Führung neu aufgebaut. Ein in Aussicht gestelltes Aktienrückkaufprogramm sollte den Kurs stützen.
    zur Meldung

  12. pantarhei sagt:

    Verkauf: Um nach der langen Zeit des Stillhaltens wieder Käufe zu ermöglichen, trenne ich mich von paragon. Das kommunizierte Wachstum für 2015 mit Battarien für Elektrobusse scheint mir im Moment hinreichend eingepreist zu sein.

    Kauf: SHW
    Der Automobilzulieferer berichtete auch zum Halbjahr ein starkes Wachstum ( Umsatz +20,2%, EBITDA +11% Auftragseingang +13,5%) und hob die Prognose für den Umsatz von 380-400 Mio auf 390-415 Mio an.
    Dennoch fiel der Kurs von ( übertriebenen) 56,50€ auf inzwischen nur noch 34€. Eine deutliche Erholung des Kurses ist überfällig.

  13. pantarhei sagt:

    Verkauf: Bei MAX Automation nehme ich Gewinne mit. Der Rebound nach dem Kursverfall aufgrund des schwächeren ersten Halbjahrs ist angesichts des Auftragsbestands fundamental gut unterlegt.

  14. pantarhei sagt:

    Kauf advanced vision technolgie:
    Der israelische Spezialist für machine vision will sein Kapital um 12 Mio $ herabsetzen, sei es durch eine Sonderdividende, sei es durch einen Aktienrückkauf. So oder so sollte die Maßnahme zu höheren Kursen führen, zumal dadurch das KGV wieder in den einstelligen Bereich zurückfallen würde.

  15. pantarhei sagt:

    Kauf Aurelius: In einem sehr günstigen Umfeld konnte der Unternehmenssanierer 2014 bereits 4 Beteiligungen verkaufen. An der prall gefüllten Unternehmenskasse will Aurelius die Aktionäre nicht nur durch ein bereits laufendes Aktienrückkaufsprogramm, sondern auch durch die Anhebung der Basisdividende plus eine Sonderdividende direkt beteiligen. Spätestens im Vorfeld der Ausschüttungen im nächsten Jahr erwarte ich daher höhere Kurse.

  16. pantarhei sagt:

    SONDERSITUATION
    Verkauf Aurelius um einen Slot für den Kauf frei zu bekommen. Sonst hätte ich die Aktie gerne weiter gehalten, die keineswegs überbewertet ist und eine attraktive Dividende erwarten lässt.
    Kauf c.a.t. oil: Für den österreichischen ÖL-Ausrüster wurde gestern ein von der BAFIN genehmigtes Übernahmeangebot zu 15,23€ pro Aktie veröffentlicht. Das Angebot unterliegt keinen aufhebenden Bedingungen ( wie z.B. das Erreichen bestimmter Annahmeschwellen.) Angebotsunterlagen
    Das Angebot wollen wir natürlich annehmen!
    Bei Annahme des Angebots ergibt sich eine Rendite von 6,28% innerhalb eines Monats. Dass die Aktien so deutlich unterhalb des Angebotspreises notieren, zeigt, dass im Markt Zweifel bestehen.

  17. pantarhei sagt:

    Das Musterdepot schließt mit 19,19% im Plus ( einschließlich Dividenden) nahe dem Jahreshoch, das bereits im Sommer erreicht worden war.
    Während bei BAYWA und Haemato die Erwartungen an den Geschäftsverlauf nicht erfüllt wurden, ist es bei Volkswagen/Porsche lediglich der Markt, der dem Unternehmen weiterhin eine nur erstaunlich niedrige Bewertung zubilligt.

    6 der 24 Titel wurden mit Verlust verkauft oder stehen unterhalb ihres Startwertes zu Jahresbeginn. Nur 5 Werte mit einer Performance zwischen 21% und 90% ( Heliad, Lang&Schwarz, Bet-at-Home, innotec und KPS) sind die wesentlichen Faktoren für die befriedigende Gesamtentwicklung.

Schreibe einen Kommentar