freenet – Ende der Konsolidierung

Die Dividendenphantasie für freenet ist intakt. Die Ankündigung von 80-100 Cent Dividende wurde jetzt dreimal mit jedem Quartalsbericht bestätigt.

Bisher hat die Skepsis gegenüber dem Geschäftsmodell Mobilfunkserviceprovider, die Bereinigung des Kundenstammes und der Umsatzrückgang zu Verkäufen wachstumsorienter Anleger geführt.

Dabei ist es seit langem klar, dass spätestens nach Veröffentlichung des Dividendenvorschlags in 2011 die Aktie deultich zweistellig notieren wird. Die Frage ist nur, ab wann Investoren sich bei dieser renditestarken Aktie in Position zu bringen gedenken.

Der Aktionär sieht erste technische Anzeichen, dass der Austausch des Aktionariats (von growth nach value) langsam abgeschlossen sein könnte.

Wie immer, ist Drillisch die bessere freenet-Investition.

Dieser Beitrag wurde unter NeB Kommentar abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar